Premierministerin besichtigt neue Isolierungseinrichtung


Im Zuge der Vorbereitung auf eine Covid-19-Epidemie in Namibia hat Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila (M.) am Dienstag beim Windhoeker Zentralkrankenhaus eine neue Isolierungseinrichtung besichtigt. „Die Station wurde binnen einer Woche errichtet und verfügt über zwölf voll ausgestattete, abgeschlossene Zimmer für Covid-19-Patienten“, erklärte ihr Büro am Mittwoch schriftlich. „Zudem arbeitet die Regierung rund um die Uhr, um im Zentralkrankenhaus eine Intensiv- sowie eine Pflegestation mit sechs beziehungsweise neun Betten einzurichten.“ Abgesehen von dem Neubau besichtigte die Spitzenpolitikern auch diverse Ortsteile Windhoeks wie zum Beispiel die sogenannten Single Quarters in Katutura, Soweto, Wanaheda und Havana, um sich ein Bild davon zu machen, ob sich die Öffentlichkeit an die als Lockdown bekannte Ausgangssperre hält. Mit dabei waren Finanzminister Ipumbu Shiimi (l.), Gesundheitsminister Kalumbi Shangula (2.v.l.) sowie sein Staatsekretär Ben Nangombe (2.v.r.).


• Foto: Büro der Premierministerin, Twitter

Recent Posts

See All

© 2020 By NMH